Freitag, 21. Juni 2013

9. Yogafestival Berlin 2013

Der Kulturpark Kladow ruft in mir jedes Jahr wieder Begeisterung für diesen wunderschönen Ort hervor. Die Havel im Hintergrund, die Nähe zum Wasser, die alten Bäume um die Wiesen herum, die Vögel zwitschern und die Großstadt scheint unendlich weit weg... Jedes Jahr atme ich hier beim Yogafestival wieder auf und lade die Batterien auf. Und so auch am letzten Wochenende.

Das Programm hielt mal wieder einiges parat. Wenn man allerdings bereits seit ein paar Jahren kommt, war leider recht wenig Neues dabei. Vorwiegend Berliner Yogalehrer gaben sich die Klinke in die Hand. Aufgefallen ist mir, dass besonders die auswärtigen Lehrer, wie Nanda Kumar aus Indien und Malaysia (Iyengar Lehrer) und Michael J. Stewart (http://www.lokavidu.com/) aus Mexiko/USA, weit weniger spirituell hantierten als die Lehrer aus Deutschland. Es ist sehr angenehm, wenn sich Michael auch mal über die Wichtigkeit von Pranayama lustig macht ("Nehmt die rechte Hand für Nadi Shodhana oder ihr sterbt."). Genau seine Art, auch einmal über Yoga zu lachen, während der anstrengenden Kriegerposition zu brüllen "I am a peaceful warrior" und immer wieder auch zu lachen und etwas zu lösen, macht ihn jedes Jahr zu einem der beliebtesten Lehrer.

Ansonsten war ich wie immer sehr begeistert von Stines ruhiger Art (http://spirityoga.de/), der kraftvollen Ganesha Klasse von Rachel Zinman (sehr schöne Verwendung von Mudras), der Acro-Yoga-Stunde von Lucie Beyer und Almuth Kramer (bei Almuth war ich erst kürzlich im YogaRaumBerlin und werde im Rahmen meiner Testreihe mal wieder berichten demnächst) und der immer wieder verzaubernden Gong-Meditation mit Nanak Dev Singh, die dieses Jahr mit Reggae und Tanzen endete. Yeah! Fazit: Yoga macht besonders Spaß, wenn man sich selbst und eben auch Yoga nicht so wichtig nimmt. Über sich selbst lachen zu können, ist eine äußerst angenehme Eigenschaft. Einfach genießen!

Partneryoga mit Kai Ribéreau

 Traumhafter Ausblick auf die Havel im Kulturpark Kladow

 Jetzt weiß ich, woher mein Sonnenbrand kam
 Ganesha Klasse mit Rachel Zinman: Starke stehende Asanas
 "Lege das Bein auf deinem Nachbarn ab"
 Utthita Parsvakonasana
 Andreas Loh, den ich bereits vor einiger Zeit kennenlernen durfte, begleitete später noch am Klavier
 Laaaaaaang strecken!
 Und alle im Herabschauenden Hund
 Tom Beyer demonstriert die Beweglichkeit im Schultergelenk und wie man da mehr Platz schafft
 Acro Yoga – immer wieder ein riesen Spaß. Almuth Kramer als Spotter. Lucie Beyer als Flieger
 Und alle Varianten möglich


 Wie komme ich da hoch? Hauptsache lächelnd!
 Jiiiiiha! Lucie macht Schabernack
 Auch Mudras mit eingebaut. Hier den Lotus
 Und Almuth fliegt
 Oder zum Bogen binden


 Abschließend macht einer die "Massageliege"
 Auch sehr entspannend für den, der oben ist: der Hippy Twist
 Entspannen mit Michael J. Stewart
"Ich weiß. Ihr fragt euch schon die ganze Zeit, wann endlich der Gong kommt!" Gleich...

BIS ZUM NÄCHSTEN JAHR!

 
/* Use this with templates/template-twocol.html */